Giacomo Balla

Der Italiener Giacomo Balla wurde am 18. Juli 1871 in Turin geboren und starb am 1. März 1958 in Rom. er studierte an der Albertina in Turin und lebte später in Rom und Paris. Sein Frühwerk ist stark von den Einflüssen der Neoimpressionisten geprägt, 1910 verfasste er das „Technische Manifest der futuristischen Maler“ und unterzeichnete das “Futuristische Manifest“. Sein gestalterisches Ziel war es Dynamik und Rhythmik in einem Bild darzustellen. Giacomo Balla war Teilnehmer der ersten documenta, 1987 wurden seine WErke posthum auf der documenta 8 gezeigt.